Anzeige

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Editorial 08 | 2019

Natascha Becker

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

kaum eine Generation findet derzeit so viel Beachtung wie die sogenannten Millennials – also die Menschen, die zwischen Anfang der 80er Jahre und Ende der 90er Jahre geboren wurden. Aufgewachsen mit sich immer weiter entwickelnder digitaler Technik ist das Handy ihr ständiger Begleiter, das Internet quasi ihr natürlicher Lebensraum. Geht diese Spezies überhaupt noch in einen Laden einkaufen? Und wenn ja – was wird dort erwartet, gewünscht, gebraucht? Unsere Autorin Sylvia Meise ist dieser Frage für unsere Titelgeschichte nachgegangen. Dabei hat sie festgestellt, dass es durchaus nicht nur die berüchtigte Generation Y ist, deren Gewohnheiten und Bedürfnisse sich geändert haben.

Manuela Rehn, Ladeninhaberin und Beraterin aus Berlin, bestätigt das in einem Interview: Auch die älteren Kunden folgen Trends, kaufen unter anderen Gesichtspunkten ein als früher. Die Jüngeren sprechen sie und ihre Mitarbeiter gezielt über Social Media-Kanäle an. Denn hier treffen sie ihre Zielgruppe ohne Streuverluste, können sie neugierig machen und in den Laden locken.

Was man insbesondere bei Facebook und Instagram beachten sollte, damit die Botschaften auch wirklich ins Schwarze treffen, erklärt Marketing-Fachfrau Katharina Hoffmann ab hier.

Bevor es ans Kommunizeren geht, sollte man sich allerdings über das eigene Profil im Klaren sein, da sind sich Rehn und Hoffmann einig.

Wie das aussehen kann, zeigt der Mitgliederladen Vorratskammer in Berlin-Kreuzberg eindrucksvoll. Ab hier beschreibt Susanne Gschwind, wie der Laden mit viel High-Tech komplett andere Wege geht – und damit äußerst erfolgreich ist.

Viel Spaß beim Lesen!

Natascha Becker
Verantwortliche Redakteurin

Alle Artikel des aktuellen Heftes

Ladenkonzept Vorratskammer (© Frank Sträter Kommunikation  - bio verlag)

Food-Coop 3.0

BioHandel, 08/2019, Branche

Eine alte Idee, kombiniert mit High-Tech: Der Mitgliederladen Vorratskammer in Berlin-Kreuzberg ist damit auf kleiner Fläche außerordentlich erfolgreich.


Online-Marketing (© Sinenkiy - iStockphoto)

Social Media: Marketing im Netz

BioHandel, 08/2019, Branche

Über Social Media-Kanäle lassen sich Zielgruppen direkt und ohne großeStreuverluste ansprechen. Allerdings sollte man einige Punkte beachten, damit das Marketing tatsächlich positiv bei den Kunden ankommt.


Steuer&Recht (© Fotolia.com)

Steuer&Recht: Urlaubszeit – Erholungsbeihilfe

BioHandel, 08/2019, Branche

Sommer ist gleich Urlaubszeit und Sie denken darüber nach, Ihren Mitarbeitern eine Sonderzahlung zukommen zu lassen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, IhrenAngestellten durch Erholungsbeihilfen etwas Gutes zu tun.


Kundenwünsche (© Gettyimages - Betsie van der Meer)

Kundenwünschen auf der Spur

BioHandel, 08/2019, Branche

Wie ticken sie denn nun? Das Kaufverhalten der Kundschaft ändert sich und versetzt den gesamten LEH in Aufruhr. Bio ist dabei weiterhin mega im Trend, Bioläden nicht so sehr. Was tun? Was tun! Chancen, Ideen und Anregungen für die Praxis.


Markplatz

image carousel
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten

Anzeige

Anzeige
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche